obstbauberatung

 

Muskatrenette

"Alte Sorten" liegen zweifelsohne im Trend. Viele dieser Sorten sind seit Jahrzehnten bewährt und sie sollten deshalb weiter angepflanzt werden. Damit diese Bäume aber gut gedeihen, sollte der Besitzer ihre Eigenschaften kennen. Auch die "Alten Sorten" haben ihre Nachteile.


VBOGL Logo

zurück zu
Übersicht Seite 1

Alte, traditionelle Apfelsorten


Krummstiel
Rheinischer Krummstiel
 
Abstammung,
Herkunft
Zufallssämling, seit über 200 Jahren bekannt,
vermutlich zwischen Köln und Bonn entstanden
 
Beschreibung mittelgroß, mittelbauchig, teils walzig, schwach kantig,
fast flächig bräunlich-rot marmoriert, Schale hart
 
Geschmack Tafel- und Wirtschaftsapfel, feinsäuerlich bis süßlich
angenehmes Apfelaroma, niedriger Vitamin C-Gehalt
 
Reife,
Lagerung
Mitte bis Ende Oktober, genußreif ab Dezember
haltbar bis Mai
 
Baum, Wuchs anfangs stark wachsend, Krone groß und überhängend, ausladend
oft krumme Äste, flachstehend, astbruchgefährdet
 
Eigenschaften sehr robust, kaum Krankheiten
Erträge spät einsetzend, dann aber hoch
diploid, als Befruchter geeignet
 
Bemerkungen bevorzugt warme Lagen, für kühlere Gebiete nur bedingt geeignet
nur Hochstammanbau, größere Pflanzabstände wählen
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion